Home
News
Kontakt
Leistungen
Tipps & Tricks
Impressum
Wir über uns
Anfahrt
Projekte
Ihr Weg zu uns
 
 


Pellets werden in der Trockeneis-Strahlanlage mit komprimierter Luft auf eine Geschwindigkeit von ca. 300 m/s beschleunigt(1).

Die auf das Objekt schiessenden Pellets erzeugen einen punktuellen Thermoschock(2)

Dadurch zieht sich der zu entfernende Belag zusammen die nachfolgenden Pellets mit ihrer kinetischen Energie(3) lösen den Belag und die Verschmutzung löst sich vom Untergrund.


Die Pellets selbst sublimieren (verdampfen) nach dem Aufprall sofort wieder und gehen als Gas zurück in die Atmosphäre(4).

   

Die Oberflächenqualität bleibt erhalten.


Wo kann man dieses neuartige Reinigungsverfahren einsetzen?

Überall dort, wo mit den herkömmlichen Reinigungsarten lange, teure Stillstandzeiten an Anlagen, Maschinen oder Arbeitsplätzen verursacht werden. Mit dieser neuartigen Trockeneisreinigung können die Stillstandzeiten erheblich verkürzt werden.

Das oft aufwendige Nachbehandeln der gereinigten Oberfläche ist aufgrund der abrasionsfreien Trockeneisreinigung nicht notwendig.

Ebenso entfällt das Entfernen und Entsorgen des Strahlgutes völlig, da sich die Trockeneispellets wieder in Gas auflösen.

Demontagen von großen Werkzeugformen oder Anlagen sind in den meisten Fällen überhaupt nicht  nötig. Die Trockeneisreinigung kann in Werkzeugformen oder an Anlagen ohne Demontage selbst vorgenommen werden.  


 

 
 
Top